Taking Care – gemeinsam Sorge tragen

Wir gehen auf Demos, organisieren Veranstaltungen, und das werden die Höhepunkte unseres Kampfes. Die Analyse davon, wie wir diese Bewegungen aufrechterhalten, steht nicht im Mittelpunkt der Organi-sierung von Bewegung. Das muss sie aber. – Silvia Federici

Unsere Vision der Klimagerechtigkeit ist eine der immer größer werdenden und zusammenwachsenden frontlines. Aber dieses Konzept macht nur dann Sinn, wenn es auf der Sorge und der Unterstützung dessen aufbaut, was die Bewegungen am Leben erhält. Auf uns und andere aufzupassen, ist „unsichtbare“ (und unsichtbar gemachte) Arbeit, die oft nicht wahrgenommen und wertgeschätzt wird. Aber sie ist wichtig, um unsere Bewegungen am Leben zu erhalten. Frontlines miteinander zusammenzuschließen heißt, dass wir Zuneigung zu anderen aufbauen müssen und das heißt, uns gegenseitig auf bedeutsame Weise zu unterstützen, ganz besonders dann, wenn es schwer ist. Daher müssen wir unsere Fürsorge-Arbeit ausweiten, über unsere persönlichen Beziehungen und unsere unmittelbaren politischen Netzwerke hinaus. Denn wenn wir nicht auf uns aufpassen / wenn wir uns nicht gegenseitig unterstützen können, dann können wir diese Arbeit nicht machen. Care ist die Grundlage, auf derer wir unsere frontlines verhandeln können.

Nächste Seite: Care und tägliche Arbeit neu wertschätzen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.