Beziehungsbasierte Organisierung

Um Verantwortung in Organisierungsprozessen jeglicher Art leben zu können, ist ein bewusster Beziehungsaufbau ganz zentral. Diese vielen Fragen zu Verantwortlichkeit sollten unserer Erfahrung nach am Besten in jedem Prozess des Aufbauens von starken und sinnvollen Beziehungen mit weiteren Aktivist*innen und Mitgliedern von Gemeinschaften gestellt werden. In unserem Leben und unserer politischen Arbeit haben wir es meistens auch mit anderen Menschen zu tun, mit denen wir in irgendeiner Art Beziehung sind. In der dominanten Kultur sind diese Beziehung oft geprägt von Herrschaft, wie Sexismus oder Rassismus. Diese Art von Beziehung ist nicht gesund und hilft uns nicht, unsere Visionen zu verwirklichen. Stattdessen möchten wir auf der individuellen und organisatorischen Ebene gesunde, tiefgehende und bewusste Beziehungen aufbauen. Aber der Aufbau dieser Beziehungen geschieht nicht einfach so, also sollten wir uns das noch einmal näher ansehen.

Nächste Seite: Respektiere dann vertraue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.